Rezept

Zucchini Karotten Puffer bei Bodylab24

Zucchini-Karotten-Puffer

Leckere Puffer aus Zucchini und Karotten - eine perfekte Alternative zum klassischen Reibekuchen / Kartoffelpuffer - schnell gemacht und immer wieder lecker! Passt zu Salat, als Beilage zu Fleisch oder Fisch und auch zum klassischen Apfelmus, ganz nach persönlichen Vorlieben. Im Rheinland werden Reibekuchen aus Kartoffeln auch gerne mit Rübenkraut auf Schwarzbrot gegessen - geht auch mit dieser Puffervariante :). Einfach ausprobieren und genießen! Wer eine Küchenmaschine zum Zerkleinern besitzt, der hat auch die Vorbereitung schnell abgeschlossen und kann sofort loslegen mit dem Braten. Dabei können kleine Puffer ebenso hergestellt werden, wie große, die die Pfannenfläche ausfüllen.

  • Zubereitungszeit:
    25 min
  • Schwierigkeit:
    leicht

Zutaten:

Für 1 Person
  • 150 g Zucchini
  • 100 g Karotten
  • 1 Ei
  • 30 g Dinkelvollkornmehl (oder ein Mehl nach Wahl - vorzugsweise Vollkornmehl)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikagewürz
  • Petersilie
  • 2 g Bio-Kokosöl

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen und fein oder grob reiben, ganz nach persönlichen Vorlieben, etwas salzen und kurz stehen lassen. Karotten schälen oder waschen und ebenfalls in ähnlicher Größe reiben. Setzt sich bei den Zucchini Wasser ab, dieses abschütten und dann die Karotten untermischen.
  2. Ei, Mehl zufügen ebenfalls untermischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz abschmecken. Petersilie nach Bedarf zufügen, Du kannst frische oder getrocknete Petersilie verwenden. Ebenfalls unter die bereits fertige Zucchini, Karotten, Ei, und Mehl Mischung ziehen.
  3. Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen (das Kokosöl hat einen leichten Kokosgeschmack - wer darauf verzichten möchte, der kann natürlich auch ein neutrales Öl verwenden) und die Puffermasse in kleineren oder größeren Portionen in der Pfanne bei mittlerer Hitze braten. Evtl. abdecken, einmal zwischendurch wenden und von der anderen Seite fertig braten.

    Tipp: kleinere Puffer lassen sich etwas einfacher wenden und sind durch die geringere Dicke etwas schneller fertig. Wer also wenig Zeit hat oder Reste am nächsen Tag mitnehmen möchte, der sollte besser kleinere Portionen braten und kleinere Puffer herstellen.
  4. Wer es gern vegetarisch mag, der kann dazu einen fleischfreien Salat kombinieren, die Zuchhini Karotten Puffer passen aber auch als Beilage zu Fleisch und Fisch, lassen sich nach rheinischer Art mit Rübenkraut auf Schwarzbrot verzehren oder zusammen mit Apfelmus essen.
    Einfach ausprobieren!
Lass es Dir schmecken!

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von bodylab24.ch per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@bodylab24.ch möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf